Low Carb Gummimännchen

FB_IMG_1457292430937

Heute unsere erste Low Carb Empfehlung.

Das Rezept ist sowas von einfach, dafür aber himmlisch, und macht süchtig.

Danke an Isabell Storck-Landau für diese Idee. 😉

Ihr benötigt  Götterspeise oder Fruchtsaft Eurer Wahl. Aber Achtung! Fruchtsaft hat einen gewissen Zuckeranteil, was nicht in jede Form von Low Carb passt. Muss jeder für sich entscheiden, ob es bei ihm passt.

– Version Götterspeise:

  • eine Packung Götterspeise in 150ml Wasser erhitzen
  • 6 Blatt eingeweichte Gelatine unter rühen bis diese vollständig aufgelößt ist
  • ein paar Spritzer Süßstoff , oder einen Esslöffel Xucker, je nach geschmack
  • wer mag kann noch einen Löffel Naturjohgut unter rühren, dann sind es Johgurtgumms
  • so und nur einfach in Silikonförmchen geben und 2h in den Kühlschrank damit
  • auf meinem Foto sind das die Roten und Rosa farbenen , Geschmack ist Kirsch

– Version Saft:

  • 150 ml Saft erwärmen
  • 6 Blatt eingeweichte Gelatine in den Saft rühren bis diese vollständig aufgelöst ist
  • und das wars schon
  • wer mag kann auch hier noch einen Löffel Naturjohgut unter rühren, dann sind es Johgurtgumms
  • so und nur einfach in Silikonförmchen geben und 2h in den Kühlschrank damit
  • auf meinem Foto dunkel und hell Gelb, Geschmack Mutivitamine

Und nun 10 Minuten Arbeit, 2h sehnsüchtig warten und dann endlich geniessen.

Lasst es euch schmecken

LG Katja

Rezeptempfehlung: Feine Kohlrübensuppe

IMG_0686

Was früher ein Arme-Leute-Essen war, lässt sich heute wunderbar zu einer tollen Köstlichkeit kreieren. Die Kohlrübensuppe aus dem folgenden Rezept wird nicht als klare Brühe bereitet, sondern püriert mit Sahne und Käse schön cremig abgeschmeckt.

Der Geschmack ist angenehm mild. Vergleichbar mit Kürbiscremesuppe ohne Kürbis. 🙂 Je nach Konsistenz ist Suppe auch gut sättigend.

Da eine Rübe schon groß sein kann, ist es praktisch, dass sich die Suppe leicht einfrieren lässt und ohne Qualitätsverlust auch wieder auftauen lässt.

Kohlrüben und auch die sonstigen Zutaten führt jeder vernünftig bestückte Supermarkt.

Das Rezept findet ihr unter diesem Link. Die hier genannte Lanttusoppa scheint ein Rezept aus dem skandinavischem Raum zu sein. In unserer Rezeptsammlung ist sie jedenfalls fest hinterlegt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Fruchtcrumble

Heute mit frischen Erdbeeren.

Natürlich gehen auch viele andere Obstsorten, wie Pflaumen, Äpfel oder Himbeeren.

  • Dazu einfach das gewaschene Obst in eine Auflaufform geben
  • mit Butterstreusseln bedecken / Chefkoch.de
  • und dann bei 180° Umluft backen bis die Streussel schön Farbe bekommen

Leeecker Suchtgefahr !!!

Viel Spaß beim ausprobieren

LG Katja

Schweinchentorte

IMG_0462

IMG_0461 IMG_0459 IMG_5767

Meine Schweinchen

gefunden bei Chefkoch.de . Fand ich so genial und musste es nachmachen.

Allerdings fand ich die Nutellaversion voll mächtig, deshalb musste noch eine Swimmingpoolversion her 🙂

Dazu einfach die Schicht Nutella oben ersetzten:

  • etwas Blue Curacao mit bissl Wasser verdünnen und mir Gelatine erwärmen
  • der Alkohol verdampft zwar, aber man kann auch mit Lebensmittelfarbe arbeiten
  • abkühlen lassen und oben drauf laufen lassen

Schweinchen sind alle selbst aus Marzipan geformt, war eine = Sauarbeit von 3h =

Bekommen hat die Poolversion ne Freundin zum Geburtstag, und alle Gäste waren so begeistert das alle Arbeit vergessen war.

Nun viel Spaß beim anschauen ggf nachmachen

LG Katja

Karottenkuchen

Karottenkuchen

Karottenkuchen Karottenkuchen Karottenkuchen

Das Grundrezept stammt von Chefkoch.de.

Leicht abgewandelt habe ich das Frosting.

  • statt 300g Frischkäse habe ich nur 150g genommen und dafür mit 150g Maskarpone ersetzt, um wieder auf die 300g zu kommen.

Die Deko besteht aus kandierten Karotten.

  • Karotten mit dem Sparschäler in Scheiben hobeln
  • 750g Zucker in 350ml Wasser erwärmen, Karottenscheiben zugeben und 20min leicht köcheln lassen
  • erneut 750g Zucker in 250ml Wasser auflösen
  • Karotten aus der ersten Zuckerlösung in die Zweite geben und erkalten lassen
  • Kandierte Scheiben sind bis zu einem Monat verwendbar

Die Eier sind Deko-Fondant-Eier, einfach nur weil es zu Ostern passt.

LG Katja

Cup Cake á la Schaf

Der Teig besteht diesmal aus einer Fertigbackmischung weil die Farben gleich bei waren. 😉

Für das Frosting braucht ihr:

  • 100g Frischkäse
  • 100g Maskarpone
  • 100g Butter
  • 100g Puderzucker
  • wer mag etwas Aroma (ich hatte 3 Tropfen Orange genommen)
  • alles schön gleichmässig verrühren und mit dem Spritzbeutel auftragen

Als Fell haben wir kleine Mini Deko MarshMallows verwendet

Das Gesicht besteht aus Fondant mit Schokogeschmack

Bei uns gab es sie als Osterlämmer,

aber auch zu jeder anderen Gelegenheit sind sie der Hit auf jedem Kuchenbuffet.

LG Katja

Spekulatius-Dessert mit Erdbeer-Himbeer-Mousse

Diese Eigenkreation stammt von keiner Rezeptseite.

Unsere verwendeten Zutaten sind:

  • Paradiescreme mit Vanillegeschmack
  • zerkrümelte Spekulatiuskekse
  • TK-Himbeeren und TK-Erdbeeren mit Puderzucker püriert
  • Minze als Dekoration

Diese Zusammenstellung eignet sich hervorragend als „Resteverwertung“. 😉

Hallo Welt!

Herzlich Willkommen bei KaDa`s Kreativen Gaumenfreuden.

Hier wollen wir euch gern ein paar unserer Kunststücke, samt Ihrer Zubereitung zur Schau stellen.

Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen, ggf. auch beim Nachbacken.

LG Katja und Daniel