Archive

Besondere Käsefreuden

Womit macht man einem Käseliebhaber eine riesige Freude? Mit einer Platte ausgewählter Käsespezialitäten in Spitzenqualität. Zu unserer kleinen Feier zu meinem Geburtstag gönnten wir uns daher eine Bestellung beim Profi.

Wolfram Schreier, seines Zeichens Maître Fromager, betreibt mit seiner Frau Sieglinde eine der exklusivsten Käseveredlungen Deutschlands. Die handverlesenen Rohkäse kauft er bei ausgesuchten Käsereien in ganz Frankreich selbst ein. Für die besondere Reifung der Köstlichkeiten sorgt Familie Schreier mit ganz viel Leidenschaft dann im eigenen Haus. Somit garantieren Sie die allerbeste Qualität.

Die tollen Erzeugnisse können im lokalen Geschäft in Singen am Bodensee erworben werden. Die Schreiers verkaufen jedoch auch im Onlineshop und versenden den Käse dann per Lieferdienst. Dank ausgeklügelter Verpackung und besonders kurzen Lieferzeiten bleibt die Qualität sicher erhalten.

Die Auswahl der Spezialitäten überlies ich ganz dem Meister. Ich selbst bin bei diesem Sortiment regelmäßig überfordert. Die nachfolgend aufgeführte Selektion ließen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen.

IMG_1277 IMG_1279

Den Käse servierten wir mit einer feinen Schinken- und Salamiplatte. Besonders passend fand ich dazu einen feinen Proscuitto di Parma. Frisch gebackenes Brot und eine Obstselektion rundeten den Schmaus ab.

Bitte habt Verständnis, dass ich nicht jeden Käse bis ins Detail beschreibe. Häufig fehlen mir dazu auch die passenden Worte, um den tollen Geschmack zu umschreiben. Vorstellen möchte ich sie euch dennoch. Im Käsepaket fanden sich diese Schätze:

Wem dies noch immer nicht ausreicht, der wird bei Familie Schreier noch viel mehr besondere Schätze entdecken können. Diese Geschmacksreise kann ich jedem Liebhaber nur wärmstens ans Herz legen.

Ein besonderer Dank geht an Familie Schreier an den Bodensee.

Liebe Grüße, Daniel.

Leber mit Röstzwiebeln

IMG_0689

Diese Tage gab es bei uns Schweineleber mit frischen Röstzwiebeln.
Natürlich könnt ihr auch Geflügelleber nehmen, je nach Geschmack.

Die Leber haben wir in Mehl gewälzt und dann in Butterschmalz gebraten.
Erst beim Servieren etwas salzen.

Für die Röstzwiebeln wurden frische Zwiebeln in dünne Scheiben geschnitten, dann Butter in der Pfanne zerlaufen lassen und Zwiebeln rein. Beim Rösten dann gern nochmal ein Stück Butter mit zergehen lassen, und knusprig bruzzeln lassen.
Wer will, kann gern auch über die Zwiebeln eine Prise Salz geben.

Dazu passt ein selbstgemachtes Kartoffelpüree gut.
Allerdings gab es bei uns eine Kohlrübensuppe: https://www.kreative-gaumenfreuden.de/deftiges/suppen/

Etwas ganz Einfaches, aber voll lecker.
Viel Freude beim Anschauen und Nachkochen.
LG Katja

 

 

Kochen bei Freunden: Spaghetti alla Carbonara

Marina lud uns zum gemeinsamen Abendessen ein. Geplant und gekocht wurden Spaghetti alla Carbonara.

IMG_0677

Nur um sicher zu gehen: Wir meinen nicht den sahnetriefende Saucensee, den jeder schlechte Italiener in Deutschland auftischt. Nein: Eine Carbonara wird im Original ausschließlich aus Speck, Ei und geriebenem Pecorino gemacht. Um es nicht zu kompliziert zu machen, behalfen wir uns mit rohen Schinkenwürfeln, etwas Créme Fraiche und einem Stück Parmesan. Kauft hier bitte den Parmesan am Stück und nicht den Käsestaub in der Tüte.

Das von uns abgewandelte Rezept findet sich bei Chefkoch.

Die Zutaten im Einzelnen:

  • 500g Spaghetti
  • Salz fürs Nudelwasser
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 200g gewürfelten Schinkenspeck
  • 7 Eier
  • 200g Créme Fraiche
  • 150g Hartkäse (Pecorino oder Parmesan) am Stück, frisch gerieben
  • schwarzer gemahlener Pfeffer

Kocht die Nudeln im Salzwasser al dente. Das heißt, sie sollten noch etwas Biss haben. Kurz bevor die Pasta fertig gekocht ist, bratet die Schinkenwürfen im Olivenöl an.

IMG_0666 IMG_0665 IMG_0672

Die Eier, die Hälfte des geriebenen Käses, die Créme Fraiche und eine gute Portion des schwarzen Pfeffers verrührt ihr gut.

Gießt die Spaghetti ab und verrührt diese mit dem noch heißen Schinken. Darüber gebt ihr die Eimischung und vermischt dies gut mit der Pasta. Dies ergibt eine cremige Sauce. Den restlichen Käse verteilt ihr über den servierten Portionen.

IMG_0670 IMG_0673

  1. Abwandlung (noch näher am Original):
    Verzichtet auf die Creme Fraiche und rettet euch vor dem Abgießen etwas Nudelwassers. Nachdem ihr die Ei-Käse-Mischung zu den Nudeln gegeben habt, passt die Cremigkeit der Sauce mit dem Nudelwasser an.
  2. Abwandlung (das italienische Original an sich):
    dieses Rezept bei Chefkoch

Die beiden Abwandlungen benötigen etwas mehr Vorsicht, da diese bei der Zubereitung schnell etwas trocken werden können.

Buon appetito!

Als Dessert lockte ein grappaähnlicher Brand. Die passenden Gläser stellte Federico zur Verfügung.

IMG_0678 IMG_0682

Vielen Dank Marina. Das können wir gern wiederholen.
LG Katja & Daniel

Rezeptempfehlung: Feine Kohlrübensuppe

IMG_0686

Was früher ein Arme-Leute-Essen war, lässt sich heute wunderbar zu einer tollen Köstlichkeit kreieren. Die Kohlrübensuppe aus dem folgenden Rezept wird nicht als klare Brühe bereitet, sondern püriert mit Sahne und Käse schön cremig abgeschmeckt.

Der Geschmack ist angenehm mild. Vergleichbar mit Kürbiscremesuppe ohne Kürbis. 🙂 Je nach Konsistenz ist Suppe auch gut sättigend.

Da eine Rübe schon groß sein kann, ist es praktisch, dass sich die Suppe leicht einfrieren lässt und ohne Qualitätsverlust auch wieder auftauen lässt.

Kohlrüben und auch die sonstigen Zutaten führt jeder vernünftig bestückte Supermarkt.

Das Rezept findet ihr unter diesem Link. Die hier genannte Lanttusoppa scheint ein Rezept aus dem skandinavischem Raum zu sein. In unserer Rezeptsammlung ist sie jedenfalls fest hinterlegt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren.